Sei sicher, Du bist es!

Wenn Du nicht von Dir überzeugt bist, wen willst Du dann von Dir überzeugen?

Also Fehler und Macken hat jeder und so wichtig sie für Dich scheinen – sind sie für niemanden anderen. Konzentriere Dich auf Deine starken Seiten und wenn Du sie meinst nicht zu kennen, dann ist es jetzt Zeit sie kennenzulernen.

Sei einfach stolz auf Dich – Du bist das Beste, was Du hast.

Selbstsicher auftreten !

Mach Dir nichts vor und sei tolerant Dir selbst gegenüber. Niemand ist perfekt, sondern zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu alt oder zu jung. Da Du sowieso nicht alles richtig machen kannst, kannst Du auch gleich zu Dir stehen und selbstsicher auftreten.
Selbstsicherheit, bedeutet nicht gleich aufdringlich oder arrogant, sondern zugewandt, offen und klar. Genauso in dem Maße, wie es der Situation entspricht.
Selbstsicherheit zieht Menschen in den Bann und gibt Dir gute Chance auf einen entspannten Kontakt.

Aktiv passiv verführerisch

Jeder möchte gerne wahrgenommen und angesprochen, aber nicht überrumpelt werden. Jeder hat da für sich engere oder weitere Grenzen, die man am besten mit einer spielerischen Art nicht belastet. Das aktiv passive Verhalten gibt dafür eine gute Grundlage.

Ein aktives Vorgehen bedeutet dabei schon, jemandem in die Augen zu sehen und den Kontakt zu halten. Das Wegsehen ist dabei absolut in Ordnung. Der spannende Teil ist die wiederholte Aufnahme des Blicks. Damit wird ein Interesse bekundet in dem ein Blick – über die Augen – in die Seele zugelassen wird.
Passiv heißt hier, dem anderen die Chance auf eine Reaktion zu geben – wie zum Beispiel, der wiederholte Blickkontakt.

Jetzt, wo schon der erste Kontakt hergestellt ist, kannst Du auf mehreren Ebenen Deinen Kontakt vertiefen über das Reden mit Sprache und Körper.

Dein Körper spricht

Der Körper spricht das aus, was im Inneren abläuft. Hast Du es in einer Flirt-Vision verinnerlicht, funktioniert der Flirt komplett automatisch. Beine, Schulter, Arme und Hände – der gesamte Körper zeigt an, ob jemand offen ist. (Bitte nicht verwechseln mit ehrlich in Deinem Sinne – denn die Vision, die jemand im Kopf hat, kann eine ganz andere sein.)

Aber Du kannst Deine Vision zeigen mit der gesamten Körperhaltung, so wie es Deine Selbstsicherheit zulässt.
Mit einer offenen Körperhaltung zeigst Du den Wunsch nach Kontakt, so dass das Unterbewusste des Gegenüber einfach darauf reagieren kann. Verschränkte Beine dagegen können anzeigen, eine Flucht- oder eine Abwehrhaltung. Aber auch davon solltest Du Dich nicht abschrecken lassen, sondern Deine Ansprache daraufhin ausrichten. Ein körperliches Merkmal alleine – wie verschränkte Arme – sagt nichts aus und löst sich manchmal wie von selbst auf.

Reden und reden lassen

Menschen fühlen sich gut, wenn sie sich darstellen und etwas über sich reden können. Im ersten Kontakt ist es nicht so ganz einfach, da es ja noch gar keine Verbindung gibt. Aber Themen wie Kino, den letzten Urlaub, die letzten Feiertage oder das Wetter gehen immer. Es sind Themen, die nicht so nahe gehen und damit ein unverbindlich Kennenlernen möglich machen.

Jetzt müssen diese Themen noch so eingebracht werden, dass sie fließen und nicht aufdringlich oder abgedroschen wirken.

Bist Du allerdings schon über die Hürden des Blickkontaktes und der Öffnung des Körpers gegangen – jetzt kannst Du Dich an dieser Stelle schon etwas zurücklehen – denn Dein Gegenüber hat schon den ersten Kontakt bestätigt.

Trotzdem je selbstsicherer Du kreativ Ereignisse in der Ansprache zusammensetzen kannst, desto besser klappt der Kontakt.

Ein Beispiel, im Theaterfoyer eine überraschende Ansprache – “Manchmal sind die Zuschauer im Foyer das spannendere Schauspiel – finden Sie nicht auch?
Ein Beispiel bei einer Tanzveranstaltung –
Wenn jetzt Außerirdische zusehen würden, was würden die wohl denken ?
Aber es geht auch durchaus – “Ich finde es ja spannend hier, dass ….. was hat Dich denn hier her verschlagen

Jetzt bist Du im Kontakt und brauchst Deine Selbstsicherheit, um ihn zu vertiefen – das ist jetzt aber schon die Beziehungsanbahnung. Bei der geht es darum raus zu finden, ob beide auf der gleichen Wellenlänge sind.

Flexibel im Kontakt

Jeder hat in seinem Kopf eine Vorstellung wie es weiter geht und wie weit. Nur genau dieselbe ist es niemals.
Wenn man genau hin sieht, kann man erkennen wie der Kontakt sich wellenförmig – auf und ab – entwickelt. Eine Abwärtsbewegung sollte als Chance gesehen werden. Als eine Chance, den Gegenüber den Kontakt weiter vertiefen zu lassen. Lass den Gesprächsfaden ausgleiten und gib dem Anderen die Chance, den Kontakt auf seiner Ebene neu zu beleben.
Übe an dieser Stelle die Verantwortung für den Kontakt abzugeben oder aufzunehmen.

Du musst nicht überzeugen – Du bist überzeugend.

Die Zutaten für die Flirt-Vision

  • Selbstsicherheit
  • Klare offene Körpersprache
  • Mut zu einfachen Ansprachen
  • Spielerisches Vorgehen
  • Keine Angst vor Ablehnung
  • eine entspannte Flexibilität

Du möchtest Dein Flirten verbessern und eine neue spannende Partnerschaft beginnen?

Dann komm vorbei zu einem Single-Coaching,
Du wirst eine klare und erfolgreiche Vision für Deine neue Partnerschaft aufbauen und einfach erleben.
Du wirst erfahren, wie Du durch Körpersprache und einfache Kommunikation Deine Kontakte deutlich verbesserst.
Du wirst Dein Selbstsicherheit stärken und die Angst vor Ablehnung ablegen.

Peter Rohde – HypnoSystem – Life und Business Coach
Tel: 0160 580 8004 / mail@PeterRohde.de / zur Kontaktseite

Mehr Beiträge:

Subliminal Fußspuren Hypno-Silent-Sense - Hypno Silent Sense. Die Magie des Unterbewusstseins für die eigenen Ziele nutzen - Gesundheit, Stress, Selbstvertrauen und viel mehr
coachauswahl Coachauswahl - Welche Kriterien machen einen guten Coach aus und wie kann man die Coachingauswahl zu einem guten Ende führen. Hinweise und Tipps.
Selbsthypnose Selbsthypnose - Eine Anleitung für den Aufbau einer Selbsthypnose. Was kann wie in eine Selbsthypnose einfliessen und welche Wirkung hat es.
Gesundes Selbstbewusstsein gesundes Selbstbewusstsein - Hintergründe und Tipps für ein gesundes Selbstbewusstsein. Worauf muss man achten und was hilft, um ein selbstbewusstes Selbstvertrauen aufzubauen
Selbstbewusst Visionen entwerfen Erfolgreiche Visionen entwerfen - Was sind Visionen und welche Bestandteile gehören zu erfolgreichen Visionen. Ein Grundkonzept und Hintergundinformationen zum Aufbau von Visionen.
Burn out Burnout … verbrannt im eigenen Herzensfeuer - Einblicke und Ausblicke für die unverzagten Kämpfer, die sich an Windmühlen gemessen haben und dabei innerlich verbrannt sind.
Kontakt Deep floating – Body, Mind & Soul im Einklang - Deep floating - aus der entspannten Tiefe heraus sich neu ausrichten für Leben, Liebe und Gesundheit. Die Kräfte des Yin und Yang für Body, Mind and Soul in einen Einklang bringen
Vision-ing, entwickle das Bild Deiner Zukunft - Du glaubst nicht an Deine Fähigkeiten - dann ist es jetzt der richtige Zeitpunkt diese Grenze zu überschreiten. Denn - Du bist, was Du sein willst.
Sensibilität Sensibilität … etwas das berührt - Sensibilität, eine Fähigkeit, die das Leben vielfältig bunt und genau so anstrengend machen kann. Es ist nicht wichtig, wieviel Du hast - sondern was Du daraus machst.
Die Magie der Vision - Eine Erfolgsvision für Beruf, Liebe und Gesundheit ist keine Zauberei. Aber es ist magisch, wenn sie sich im Leben wie selbstverständlich einfach durchsetzt
Wachstum Selbstvermarktung – natürlich erfolgreich - Sie sind einfach gut und spezialisiert! Trotzdem läuft es nicht so gut? Entwickeln Sie eine Vision, lösen Sie die Blockaden und werden natürlich erfolgreich.
Liebe und Verbindlichkeit Flirt-Vision - Flirten und Kontakten ist ein Spiel, das mit Selbstsicherheit, guter Körpersprache und entspannter Kommunikation einfach erfolgreich genossen werden kann.
Prüfungsangst und Selbstbewusstsein Eine Vision gegen Prüfungsangst - Prüfungsangst muss nicht sein - mit einer starken Prüfungsvision, die das innere Team stärkt und auf einem sicheren Selbstbewusstsein basiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.