Den Lebenskern berühren und entspannt schwingen lassen

Es ist Yang-Zeit.

Yin und Yang – das ganzheitliche Prinzip aus dem fernöstlichen Denken über die Zusammenhänge in der Welt. Alles ist entweder Yin oder Yang.

Yang, die helle, harte und klare Seite – die von der Sonne angestrahlte Seite des Berges. Yin, die dunkle, weiche und sensible Seite – die im Schatten liegende Rückseite des Berges.

Yang, das Durchsetzen und Kämpfen – Yin, das Empfangen und Empfinden.

Heute und schon lange, ist Yang-Zeit – vielleicht war es schon immer so, dass die Elemente der Klarheit und des Verstandes überwogen haben. Die Elemente des Mystischen und des Vagen brauchen Zeit und sind so uneindeutig, dass sie schwer einen Platz finden. Yin – das empfangende Weiche – hat wenig Platz im Kampf des Überlebens. Yang sorgt für die nötige Hitze, die Aufwallungen, die es braucht um etwas zu bewegen. Die Kraft des Yin verschwindet dabei aus dem offensichtlichen Sichtfeld.

Man kann es deutlich sehen, in der Gesellschaft steht der Banker über der Krankenschwester – der Ingenieur über dem Sozialarbeiter. Yang sorgt für die harten Fakten – Entwicklung und Geld. Das sichtbare Status-Symbol sorgt für den Selbstwert und zeigt scheinbar den Lebenswert. Es ist alles geregelt und bewertet – übersichtlich geordnet in einen Sinn von größer, höher, weiter und schneller.

In der ausgeprägten Yang-Zeit ist derjenige leichter erfolgreich, der keinen tieferen Sinn braucht. Der sich gut einfinden kann in eine gefühlsärmere Welt oder scheinbar die Yin-Energie über die Yang-Handlungen füllen kann. Seine Gefühle unter Kontrolle hat und die inneren Werte über den Erfolgsstatus bestätigt.

Leider schätzen viele dieser Erfolgsritter ihr eigenes System ungenügend ein und gehen am Ende in die stressbedingten Krankheiten, die Zerrüttung der Familie oder sogar in den Tod.

Die verdeckte Kraft des Yin.

Im Yang dauerhaft leben bedeutet, sich verbrauchen und ausbrennen. Manche Menschen können dieses scheinbar schadlos. Für den sensiblen Typ ist es allerdings dauerhaft kein lohnender Weg. Er spürt es, wie die Energie verloren geht – manchmal durch Krankheit wie BurnOut, dauerhafte Entzündungen oder andere sensible chronische Erkrankungen – oder aber auch einfach durch den Verlust von Lebensenergie in der Partnerschaft, Liebe und Sexualität.

Yin-Energie ist empfangend – sich unter einen Sonnenschirm setzen und dem Leben zu sehen – den Waldboden unter den Füßen spüren – miteinander zu schweigen und sich nahe zu sein.
Es ist eine Energie, die Aufmerksamkeit und Ruhe zur Entfaltung braucht.

Die Yang-Energie braucht Yin für das Leben, das Gleichmaß von Geben und Nehmen – Aktivität und Ruhe. Selbstbewusst den Selbstwert verinnerlichen und die Kontrolle lösen.

Die Kraft des Yin ist die Basis für die Kraft des Yang – die Handlung und das Ziel basiert auf den Werten des Yin. Ohne diese Werte wird jede Handlung und jedes Ziel irgendwann wertlos.

Trotzdem braucht das Yin die Kraft des Yang, um sichtbar zu sein und seinen Platz einnehmen zu können.

Die Anerkennung der Basis Yin und der Kraft Yang

Es ist ein Kreislauf und nur gemeinsam ein Ganzes, wie es schon in dem Symbol deutlich wird.

In der heutigen Zeit wird häufig das Gefühl des Yin über den Verstand des Yang beherrscht und somit noch mehr Yang erzeugt. Denn ein Yin, das von Yang beherrscht wird, wird genauso zu einem Yang und erzeugt noch mehr Hitze und Aufwallungen. Es ist der Moment, wo der Verstand das Gefühl in Bahnen lenken will und viel Energie für die Kontrolle aufbringt.
Dieser Zustand ist nicht nur ein Energieräuber sondern er greift auch den Selbstwert an. Für das Unterbewusste scheint er ja nicht aus sich selbst heraus wertvoll, sondern nur wenn er in der “richtigen” Bahn funktioniert.

Die Befreiung von diesem Engpass kann erfolgen, wenn in der Tiefe die Ruhe einkehren kann und sich die Dinge neu sortieren – ihren richtigen und wichtigen Platz einnehmen.

Deep floating – die Ruhe, die zur Kraft führt

Die Lebensanforderungen im Außen lassen schnell die Werte des Inneren mehr und mehr in Vergessenheit geraten. Das Leben ist schnelllebig, anspruchsvoll und nach Aufmerksamkeit heischend.

Deep floating ist eine Hypno-Trance Technik verbunden mit einer Reiki-Technik, die wieder innere Ruhe einkehren lässt.

Der Geist taucht ein in den See der Entspannung und wird durchflutet von einer reinigenden und lösenden Energie. Die Blockaden können sich auflösen und der Kern wird von einer tiefen Ruhe erfasst. Das System richtet sich neu aus, nachdem es neue Impulse für den Ausgleich bekommen hat.

Das Leben ist Energie – sie kann fliessen und stocken – sie kann im Gleichklang sein und im Übermaß – sie ist Yin und Yang.

Mit Deep floating kommt die Energie in den Fluss. Es entsteht eine Basis für den ausgeglichenen Körper und Geist. Die Gesundheit, die Handlung und das Erleben bekommt die Kraft der inneren Werte.

Nichts ist unmöglich, wenn die Handlung und das Sein in einem gesunden Gleichklang sind.

Du möchtest mehr erfahren über Deep floating – schreib mir einfach über die Kontakt-Seite

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.