Erfolgreiche Kommunikation für Bashing-Abwehr

Bashing kennt wahrscheinlich in der Zwischenzeit jeder, der sich mal im Internet aufgehalten hat. Dabei werden Meinungen, Verhalten, Menschen oder Ideen auf eine möglichst verletzende Art niedergemacht.
Es kommt zu Schuldzuweisungen, Angriffen und Mobbing in einer Form, die gezielt emotional verunsichern und verärgern soll.
Solche Angriffe sind ja jetzt nicht etwas ganz Neues – so etwas gab es auch im “analogen” Miteinander – aber die Dimensionen haben sich verändert und es passiert sehr anonym.

Mir ist es in letzter Zeit sehr viel mehr noch in den Internetforen aufgefallen, wie Menschen verunglimpft werden, die eine nicht angepasste Meinung vertreten. Manchmal scheint es keine Grenzen zu geben im Cyber-Mobbing und einige Bashing-Opfer leiden extrem darunter bis hin zur totalen Verunsicherung.

In diesem Artikle möchte ich ein paar Tipps geben, wie man das Bashing von seiner Seele fern halten kann und so seine innere Mitte nicht verliert.

Bashing Gegenmaßnahmen

  • Selbstsicherheit
  • Anders zuhören
  • Anders reagieren
  • Sein Ziel vor Augen haben

Selbstsicherheit

Am Einfachsten ist es natürlich, selbstsicher zu zu sein und die Angriffe gar nicht an sich herankommen lassen. Es ist allerdings nicht jedem in die Wiege gelegt und braucht einige Zeit, Selbstsicherheit entwickeln zu können. Aber es geht !
Selbstsicherheit basiert auf der Annahme etwas im Griff zu haben und selber gut zu sein, so wie man ist. Der wirklich selbstsichere Mensch merkt gar nicht, dass er selbstsicher ist oder wirkt. Er hat eine innere Stabilität, die ihm gar nicht auffällt. Eine wirksame Methode Selbstsicherheit zu entwickeln ist die Imitation von Selbstsicherheit durch gezielt selbstsichere Aussagen und Handlungen. Also kann man als unsicherer Mensch auch damit beginnen so zu tun, als wenn man selbstsicher ist.

Dieses Vorgehen schafft einen inneren Abstand auch wenn es sich erst mal merkwürdig anfühlt und der “innere Kritiker” sich noch wärt.

Bei einem Internet-Bashing stellen man sich nun – als selbstsicherer Leser – folgende Fragen

  1. Gebe ich dem Schreiber das Recht, mich emotional schlecht machen zu dürfen
  2. Gibt es relevante Information im Text und bringen die mich weiter?
  3. Enthält das Bashing noch eine Frage, die einen Dialog möglich machen könnte?

Mit solchen oder ähnlichen gedachten Fragen schafft man sehr schnell einen emotionalen Abstand zwischen dem Bashing und den Gefühlen. Man unterdrückt emotionale überschwängliche Reaktionen und gibt dem emotionalen lymbischen System keinen Raum. Angst, Wut, Trauer oder Aggressionen bleiben auf der Strecke.

So auf diese Art und Weise improvisiert man einen selbstsicheren Menschen. Das wirkt, denn der selbstsichere Mensch würde ja gar nicht auf die Idee kommen, emotional reagieren zu müssen. Und genau diese Muster lösen wir auch mit diesen kognitiven Fragen aus.

Selbstsichere Gelassenheit kann man erlernen, wenn man die Distanzierung übt, sein Ziel – die Gelassenheit – im Auge behält und den “inneren Kritiker” besänftigt.

Anders zuhören und lesen

Mobbing und Bashing funktioniert am stärksten bei Menschen, die sensitiv sind und Dinge auf jeden Fall richtig machen wollen. Sie haben einen starken inneren Kritiker, der immer wieder aufpasst, ob alles “richtig” läuft.

Anders zuhören und lesen bedeutet, dass man einen guten Abstand zwischen sich und den Aussagen anderer Menschen aufbaut.

“Es ist nicht so wie Du meinst oder wie es aussieht”.

Diesen Satz können wir beim Bashing nutzen und so Angriffe auf Distanz halten. Denn niemand muss den Angriff oder die Verletzung entgegen nehmen. “Nur wer sich verletzen lässt, kann verletzt werden”.

Dabei helfen folgende Gedanken:

  1. Muss ich das Gelesene als gesicherte Wahrheit akzeptieren und wenn ja warum?
    .Meist fühlt man sich erst dann ernsthaft angegriffen, wenn jemand einen “Schwachpunkt” im eigenen Selbstwert getroffen hat. Da schlagen dann die inneren Treiber zu – wie der innere Kritiker oder der Perfektionist – und man gerät in den Druck sich verteidigen zu müssen.
    Mit der Fragestellung leiten wir wieder die Gedanken aus den bedrohlichen Emotionen raus. Es kann eine Frage entstehen – ist wirklich wahr und will ich es wirklich “genau jetzt” wahr haben.
  2. Welche Intention verfolgt wirklich mein Gegenüber
    Schulz von Thun spricht hier von den 4 Seiten einer Nachricht und Watzlawik von den 2 Ebenen – Beziehung und Sachebene. Wenn es wirklich um emotionale Angriffe geht, dann ist die Sachebene häufig nur ein trojanisches Pferd, das den Angriff transportieren soll. Mit diesem Wissen kann man sich einfach aus der Kommunikation heraus stehlen – denn hier geht es nicht um sinnvollen Austausch.
    Viele Angriffe lösen einen Appell beim Leser oder Hörer aus. Sie bekommen zu hören, dass sie falsch sind oder etwas falsch machen. Das löst den Verteidigungs-Appell aus und schon steckt man in einem Kampf fest.

Anders reagieren oder gar nicht

Durchatmen und entspannen bevor es weiter geht. Streitgespräche und Mobbing unterbricht man am Wirkungsvollsten durch Entspannung.

Jegliche emotionale Verletzung muss man zulassen, sonst kann sie einen nicht berühren. Kaum zu glauben, aber wenn man sich vorstellt, dass die Beleidigung in einer fremden Sprache erfolgt wäre, würde sie ja auch nicht verletzen.

So kann man entscheiden – will man reagieren und wie will man reagieren.

Falls eine Reaktion notwendig ist, sollte man den Inhalt möglichst wertfrei gestalten. Nichts schreiben was nicht auf einer fundierten Basis liegt. Alle emotionalen Anschuldigungen heizen den Bashing-Hexenkessel nur weiter an.
Die Reaktion beinhaltet im besten Fall Fakten und eine distanziert freundliche Ansprache. Auf diese Weise schafft man Abstand und gibt keine Ankerpunkte für neue Angriffe.

Die Ruhe in der eigenen Seele wird es einem danken.

Sein Ziel vor Augen haben

Erfolgreiche Kommunikation und Bashing-Abwehr sind keine Selbstgänger. Sie verlangen – in der ersten Zeit – viel Selbstkontrolle und auch Überwindung der Trauer oder Wut. Es ist keine leichter Sieg, sich selbstsicher in jede Kommunikation stürzen zu können mit dem Wissen, man wird immer unbeschadet und erfolgreich raus gehen. Aber es ist ein wunderbares Gefühl !
Dafür lohnt es sich immer wieder, genau dieses Ziel vor Augen zu haben.

Das Ziel heißt, die eigene Lebensqualität immer in den Vordergrund stellen. Wut, Trauer, Stress oder Verzweiflung beinhalten keine Lebensqualität, deswegen sind sie zu vermeiden. Bei allen den oben genannten Punkten geht es genau darum – Selbstschutz für eine gute Lebensqualität -.

Jede Maßnahme die man in schwierigen Situationen durchführt, sollte genau diesem Punkt Rechnung tragen.

Peter Rohde - HypnoSystem Coach

Peter Rohde – HypnoSystem – Life und Business Coach
Tel: 0160 580 8004 / mail@PeterRohde.de / zur Kontaktseite

HypnoSystem Beiträge:

detoxing - living good vibes detoxing life - Detoxing - das natürliche Immunsystem stärken und so die Gifte an sich abgleiten lassen. Detoxing ist, good vibes ins Leben lassen.
Kommunikation Stress Kommuniktions-Tipps gegen Stress - Kommunikations-Tipps für einen selbstsicheren gelassenen Umgang mit Bashing und Cyber-Mobbing
Unterbewusstes System Systemaufstellungen – Einblicke ins Unterbewusste - Mit Systemaufstellungen in die Tiefen des Unterbewussten blicken, verborgene Kräfte wecken und versteckte Blockaden auflösen.
Lust auf selbstbewusstes Leben und Arbeiten zum positiven Selbstbewusstsein - positives Selbstbewusstsein - ein Fallbeispiel für die erfolgreiche Ablösung von Blockaden
selbstermächtigung - das Geschenk Selbstermächtigung - Mit der Selbstermächtigung geben wir uns die Macht zurück, das eigene Leben wirklich nach den eigenen Potenzialen und Bedürfnissen leben zu können.
Subliminal Fußspuren Hypno-Silent-Sense - Hypno Silent Sense. Die Magie des Unterbewusstseins für die eigenen Ziele nutzen - Gesundheit, Stress, Selbstvertrauen und viel mehr
coachauswahl Coachauswahl - Welche Kriterien machen einen guten Coach aus und wie kann man die Coachingauswahl zu einem guten Ende führen. Hinweise und Tipps.
Selbsthypnose Selbsthypnose - Eine Anleitung für den Aufbau einer Selbsthypnose. Was kann wie in eine Selbsthypnose einfliessen und welche Wirkung hat es.
Gesundes Selbstbewusstsein gesundes Selbstbewusstsein - Hintergründe und Tipps für ein gesundes Selbstbewusstsein. Worauf muss man achten und was hilft, um ein selbstbewusstes Selbstvertrauen aufzubauen
Selbstbewusst Visionen entwerfen Erfolgreiche Visionen entwerfen - Was sind Visionen und welche Bestandteile gehören zu erfolgreichen Visionen. Ein Grundkonzept und Hintergundinformationen zum Aufbau von Visionen.
Burn out Burnout … verbrannt im eigenen Herzensfeuer - Einblicke und Ausblicke für die unverzagten Kämpfer, die sich an Windmühlen gemessen haben und dabei innerlich verbrannt sind.
Kontakt Deep floating – Body, Mind & Soul im Einklang - Deep floating - aus der entspannten Tiefe heraus sich neu ausrichten für Leben, Liebe und Gesundheit. Die Kräfte des Yin und Yang für Body, Mind and Soul in einen Einklang bringen
Vision-ing, entwickle das Bild Deiner Zukunft - Du glaubst nicht an Deine Fähigkeiten - dann ist es jetzt der richtige Zeitpunkt diese Grenze zu überschreiten. Denn - Du bist, was Du sein willst.
Sensibilität Sensibilität … etwas das berührt - Sensibilität, eine Fähigkeit, die das Leben vielfältig bunt und genau so anstrengend machen kann. Es ist nicht wichtig, wieviel Du hast - sondern was Du daraus machst.
Die Magie der Vision - Eine Erfolgsvision für Beruf, Liebe und Gesundheit ist keine Zauberei. Aber es ist magisch, wenn sie sich im Leben wie selbstverständlich einfach durchsetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.